Eindeutig zweideutig!

Gepostet Von Gabriele Erfurth am 16. 02. 2014 |


Unsere Sprache ist doch wirklich seltsam. Sie hat eine Struktur und feste Regeln und trotzdem kommen solche „Stilblüten“ dabei raus. Also – der Jugendschutz leuchtet ja noch ein: die Jugend wird geschützt. Aber welchen Sinn ergibt dann der Lärmschutz? Wovor wird der Lärm geschützt? Und wie genau macht man das?

Oder, anders herum gefragt, wenn der Lärmschutz paradoxerweise dazu da ist, uns vor Lärm zu schützen, ist dann der Arbeitsschutz dazu da, uns vor Arbeit …  – Oder der Staatsschutz, um uns vor …

Eindeutig zweideutig, unsere Sprache. Und wenn sich dann noch jemand der Ironie bedient, ist es „Essig“ mit dem direkten Verständnis. – Erstaunlich, dass unsere Kommunikation überhaupt so einigermaßen funktioniert, denn das mit dem …schutz ist ja nur ein Beispiel von endlos vielen sprachlichen „Fallstricken“.

Kleiner Tipp: Öfter mal nachfragen, ob der Gesprächspartner das, was wir verstanden haben, auch wirklich so gemeint hat. Als Selbstschutz sozusagen …